Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik und Archiv


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Jahresbericht des Thurgauer Seniorenorchesters 2014

Für einmal gab es weder ein Neujahrskonzert noch einen Karfreitagseinsatz wie in früheren Jahren. Nein, das 2014 stand ganz im Zeichen der Nostalgie.

20 Jahre leitete ich nun schon das Orchester, war um Auftritte und ansprechende Stücke besorgt und am Wichtigsten war mir, dass sich alle wohl fühlten, dass ich einen Mittelweg punkto Schwierigkeitsgrad der zu spielenden Stücke fand und das Orchester zu ansprechender Leistung führen konnte. Lange überlegte ich, was ich dem Orchester Besonderes und Aussergewöhnliches zum Jubiläumsjahr bieten könnte. Ich entschied mich zu einem Nostalgiereigen, einem Programm aus der Belle Epoque, das die Orchestrianer in entsprechender Gewandung an besonders schönen Orten präsentieren sollten. Schnell wurde auch noch ein zugezogener Bass und ein Hornist gefunden, und ein Klarinettist, der helfend eingreifen sollte, wenn Not am Mann sein sollte. Ich suchte Auftrittsgelegenheiten und erstellte einen Jahresplan mit 14 Konzerten, teils Open Air, teils in Kirchen, in Kaffeehäusern, in ReHa-zentren oder in Altersheimen.

Noch gegen Ende des Jahres 2013 unterbreitete ich meinen Vorschlag. Wir bestimmten 3 Kleiderchefinnen, welche sich intensiv mit der Kleidung um die vorletzte Jahrhundertwende auseinander setzten und die Aufgabe hatten, die Vorschläge eines persönlichen Outfits der einzelnen Orchestrianer zu prüfen.
Das Jahr begann mit intensiven Proben. Bis Mitte März sollte das Programm so weit geübt sein, dass wir den letzten Schliff in einem Probenwochenende auf Arenenberg ansetzen konnten. Das Probenwochenende im Ganzen war ein toller Erfolg. Endlich hatte man auch ausserhalb der Proben Zeit, einander näher kennen zu lernen. Man ass miteinander, man hatte in den Pausen mehr Zeit als sonst, miteinander ins Gespräch zu kommen. Einige übernachteten dort und nach 5 Gesamtproben und einer Registerprobe mit entsprechenden Leitern fühlten wir uns fit für den ersten Auftritt im Kulturforum Pfyn Ende März.
Es folgten im Frühling weitere Auftritte in Zihlschlacht, Weinfelden, Mammern und Frauenfeld, bevor wir ein weiteres Novum in Angriff nahmen. Noch nie hatten wir eine Orchesterreise gemacht. Es bot sich nun die einmalige Gelegenheit, in Heiligkreuz ein Nachmittagskonzert an einem Ausflugsort zu spielen. Ein Car sollte uns ins Entlebuch bringen und so reisten wir am 1. Juni in die Innerschweiz. Sowohl die Reise an und für sich als auch der Auftritt war Erlebnis pur. Zur Erholung blieb nicht viel Zeit. Nach einem weiteren Auftritt in Romanshorn folgte das traditionelle Seefest mit Kammermusik am Untersee, wo wir für einmal der Salonmusik den Rücken kehrten und uns in Kleinformationen eher der klassischen Literatur widmeten.

Nach den Sommerferien ging’s weiter im Nostalgiereigen. An den Gestaden des Untersees spielten wir ein drittes Mal dieses Jahr, nun in Berlingen, und erfreuten am Tag der offenen Tür die Besucher des Perlavita. Im Herbst folgten Auftritte in Amriswil, Kreuzlingen, Homburg und in Konstanz. Hier genossen wir eine ganz besondere Athmosphäre: Die Leute riefen Bravo nach jedem Stück, klatschten begeistert und belohnten uns zu guter Letzt mit stehenden Ovationen. Bevor wir Ende Jahr noch ein letztes Mal in Nostalgiegewandung vom Coop Frauenbund engagiert wurden, spielten wir in  den adventlichen Gottesdiensten von Schönholzerswilen und Lommis klassische Einlagen.

Nach einem Austausch über Freuden und Leiden des strengen Nostalgiejahres, entschied sich das Orchester, dass man auch weiterhin jede Anfrage nach einem Konzert möglichst annehmen sollte und ev vom bestehenden Programm aus arbeiten sollte.  Man wollte das Programm mit neuen Stücken langsam erweitern, bis im Sommer an der Bischofszeller Rosenwoche ein neues Programm bereit stünde.
Bis dann aber wird in der Rhyhalle in Diessenhofen das alte Nostalgieprogramm und am Karfreitagsgottesdienst in Uesslingen das klassische Programm gespielt. Auch dieses Jahr steht im Juni ein Probenwochenende auf dem Programm und wir empfangen alle streichenden und holzblasenden Neulinge auf’s Herzlichste. Ein grosser Dank an die Pro Senectute, die uns finanziell grosszügig unterstützt!

        Regula Raas, Dirigentin

Heiligkreuz/Entlebuch

Das Nostalgieorchester
Juni 2014: 1.06.2014
Das Nostalgieorchester entstand aus dem Thurgauer Seniorenorchester. Die 40 Laienmusikerinnen
und Laienmusiker aus 2 Ländern und 5 Kantonen kleiden sich an den Auftritten während des Jahres
2014 wie vor 100 Jahren und spielen auch ausschliesslich orchestrale Stücke der Zeit um die vorletzte
Jahrhundertwende. Das Programm besteht vorwiegend aus Salonmusik. Das Restaurant Heiligkreuz
bietet an diesem Nachmittag eine kulinarische und musikalische Zeitreise in die Belle Epoque. Ein
Sommernachmittag im Zeichen der Nostalgie!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Jahresbericht 2013

Das Jahr 2013 begann fulminant mit zwei Neujahrskonzerten am 1. und 2. Januar, eines in Romanshorn und das Zweite in Zihlschlacht. Bei diesen konnten wir noch auf das Geprobte des vergangenen Jahres zurückgreifen und spielten schwungvoll Werke von Dimitri Schostakowitsch, Friedrich dem Grossen, Johann Strauss und Albert Lortzing. Dann kam die Anfrage des Komponisten Gerhard Fleischer, der gerne für das Orchester eine Passion schreiben und diese am Karfreitag in der Kirche Uesslingen aufführen würde. Das Unterfangen schien uns etwas zu gross, nahmen aber gerne die Herausforderung an, wenigstens eine Transkription von „O Haupt voll Blut und Wunden“ des zeitgenössischen Komponisten Anton Reiter in Uesslingen zu spielen. Es glückte und das mittlerweile auf 40 SpielerInnen gewachsene Orchester bereicherte den Gottesdienst unter anderem mit Werken von Tschaikowsky, Händel und Charpentier. Im Anschluss daran spielten wir noch eine konzertante Matinee.

Im April und Mai probten wir am neuen Programm und starteten den Oeffentlichkeitsreigen mit einem Open Air Konzert im Juni auf der Seeterrasse des Kronenhofs in Berlingen. Wir wurden vom Wind derart durchgeschüttelt, dass auch die Wäscheklammern den Böen wenig entgegenzuhalten hatten. Die Gäste erhielten nicht unbedingt einen unserer besten Auftritte zu Gehör. Nichts desto Trotz arbeiteten wir um so mehr am Programm, feilten aus und wollten im November dann beim Jahresprogramm der Pro Senectute im Traubensaal unbedingt überzeugen. Das taten wir auch und Francesco Lorenzetti, unser Hornist, setzte mit seiner humorvollen Programmführung das Pünktchen auf’s i. Zwischen diesen beiden Auftritten erlebten wir wie jedes Jahr vergnügliche Stunden mit Kammermusik am Seefest in Eschenz –kurz vor den Sommerferien.

Leider verliessen einige MitspielerInnen krankheits – und altershalber unsere Reihen, sodass am Ende des Jahres das Orchester von anfänglich 40 auf 35 Mitglieder schrumpfte. Diese spielten im Lommiser Adventsgottesdienst wiederum ein klassisches Programm. Es gelangten Werke von Händel, Stamitz, Fritz und Haydn zur Aufführung.

Die zweite Hälfte des Jahres war nebenbei auch den Vorbereitungen für das nächstjährige Nostalgieprojekt gewidmet. Es wurde nach Kleidern aus der Belle Epoque Ausschau gehalten, es wurden neue Auftrittsgelegenheiten erkundet, Gesuche für finanzielle Unterstützung eines Probenwochenendes oder einer Orchesterreise samt Konzert in die Innerschweiz geschrieben und man machte sich langsam mit der Musik von 1880 – 1920 vertraut. Wir sind alle gespannt, was das neue Jahr mit dem neuen Projekt bringt und sind wie immer der Pro Senectute Thurgau sehr dankbar, für ihre stete finanzielle und ideelle Unterstützung all unserer Vorschläge, Ideen und Unterfangen.

        Regula Raas, Dirigentin

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

zum Jahresbericht 2012

zum Jahresbericht 2011

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Homburg, Pfingsten 2012

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Berlingen, 1. Mai 2012

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Uesslingen, Karfreitag 6. April 2012

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Konzertgottesdienst in Lommis am 1. Advent - 27.11.2011:

ein sonniger Vormittag:

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

23.10.2011:  Ökomenischer Gottesdienst in Pfyn.

Hier ein Erinnerungsfoto:

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

26.09.2011 Wil, Alterszentrum Sonnenhof
                         
Information über die Einrichtung (auch Anfahrtsbeschreibung): http://www.stadtwil.ch/desktopdefault.aspx/tabid-544/

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

5. 5.2011       Konzert für Pro Senectute Thurgau
                   15.00 Uhr, Traubensaal Weinfelden

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

25. 4.2011     Konzert für Helios Klinik Zihlschlacht
                   18.40 Uhr  

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

20.4.2011      Konzert für Pensioniertenvereinigung der TKB
                   15.30 Uhr im Traubensaal, Weinfelden
   
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

19.5.2011      Konzert im Alterszentrum Holzenstein, Romanshorn
                   15.00

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Letztes Musizieren im Jahr 2010:

24. Dezember 2010

Gesang und Musik

Weihnachtslieder am 24. 12. nachmittags für eine Stunde in der Kirche St. Mauritius Gündelhart. Manche vermissen am 24. 12. ausgiebiges Singen oder sogar eine familiäre Weihnachtsfeier. Wir gestalten stimmlich und zusammen mit Orgel – und Musikanten, unter den Lichtern des Christbaums in Gündelhart nicht nur „Stille Nacht“ und „O du fröhliche...“ als Auftakt zur Weih-Nacht.

Kirche Gündelhart, 14.30 Uhr

Das folgende Foto zeigt die winterliche Stimmung am nächsten Morgen.

(zur Verfügung gestellt von Herrn Werner Völker aus Steckborn)

St. Mauritius Gündelhart

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Und das war der zunächst letzte Konzerttermin im Jahr 2010:

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 20:00
Kulturforum, in der Trotte zu Pfyn

Weihnachtliches

Einige Mitglieder des Thurgauer Seniorenorchesters sind auch ausserhalb des Musizierens künstlerisch tätig. So verfassten sie unter anderem humorvolle Weihnachtsgeschichten. Diese werden in einem speziellen Weihnachtsprogramm innerhalb ihres Musikprogramms platziert und im Pfyner Kulturforum aufgeführt. Unter anderem gelangt der langsame Satz aus Mozarts berühmtem Klarinettenkonzert in D-Dur zur Aufführung. Gastsolist ist der Pfyner Pfarrer Stefan Lobsiger.

Informationen zur Trotte unter http://www.pfyn.ch/xml_1/internet/de/application/d47/f48.cfm


trotte2010

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

zwischendurch Teilnahme am Gottesdienst zum Advent vom 12. Dezember 2010 in Lommis
mit Werken von Fiocco, Sibeius, Woodcock, Mozart Hornkonzert


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unser Konzert im November:

Samstag, 20. November 2010, 15:00
Adventskonzert Weinfelden, evang. Kirche

(Anzeige/download als PDF-Datei)


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Rückschau:

So war es in unserem Jubiläumsjahr 2006 (klick zur .pdf-Datei)

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü